Empfehlungen
 
 
 
 

Ist der Kunde wirklich noch König?

 
Wo ist das Personal?Ohja - das Personal. Natürlich hat man Mitleid mit den Verkäuferinnen und Verkäufern heutzutage angesichts der Öffnungszeiten von Supermärkten, Warenhäusern und sonstigen Geschäften. Muffelig, unfreundlich und absolut genervt schlurfen diese durch Verkaufsräume und hinter Tresen, in der Hoffnung, die Zeit möge endlich den Feierabend anzeigen.
 
 

Hilfe ich habe eine Frage

 

Schön und gut. Aber müssen wir - bei allem Verständnis - nicht alle arbeiten? Man tut ja gerade so, als ob Sie nun der Multimillionär sind, welcher auf der Suche nach einem sinnlosen Objekt ist, um das Geld nur Hauptsache verschleudern zu können und Sie nichts anderes zu tun haben, als kurz vor Feierabend die Verkäuferin zu belästigen. Dazu kommt eine augenscheinliche Inkompetenz, die ihresgleichen sucht.mangelnde Fachberatung Sie suchen ein Geschenk für Ihre Schwiegermutter in der Fachabteilung KOSMETIK des Kaufhauses mit Welterfahrung und die Dame hinter dem Tresen kennt die Marke der Gesichtscreme nicht. Schlimmstenfalls möchte sie Ihnen noch weismachen, dass es diese gar nicht gibt, obwohl Sie Ihren "Joker" noch gar nicht gezogen haben: die alte Verpackung mit dem Etikett aus genau diesem Warenhaus. Diese haben Sie sicherheitshalber eingesteckt, um auch ja nicht die falsche Creme zu kaufen. Schliesslich ist Schwiegermama sehr empfindlich.

 
 
Angesichts der nun präsentierten alten Verpackung bekommen Sie eine schmollende Auskunft, dass dieses Produkt wohl noch "vor meiner Zeit hier" im Programm war und man wolle sich danach erkundigen, ob man die Creme bestellen könne. Die Verkäuferin rauscht von dannen und Sie stehen dort mit einem verdammten Kloss im Magen, unerklärbares Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben. Muss das sein?
 
 
KontaktImpressum
KompetenzDienstleistungWissensdatenbankCallcenter